Computerlexikon für Studenten

Computerlexikon für StudentenMit dem Computer sind viele Fachbegriffe in die privaten Haushalte eingezogen und manche Bezeichnungen davon sind im alltäglichen Sprachgebrauch jedem bekannt. MP3 beispielsweise kann jeder als Speicherformat für Musik identifizieren und die Abkürzung GB für Gigabyte ist den meisten Computernutzern ebenfalls bekannt. Andere Kürzel hingegen sind weniger geläufig und vor allem Studenten müssen sich eine Vielzahl an Fachbegriffen und Abkürzungen im Computerbereich merken. Mit einem Computerlexikon lassen sich alle wichtigen Begriffe einfach nachschlagen und teilweise bieten die Verlage spezielle, vergünstigte Ausgaben für Schüler und Studenten an. Das Computerlexikon für Studenten ist ein solides Nachschlagewerk, in dem nicht nur die Kürzel aller Speicherformate aufgeführt sind, sondern auch kurze Erklärungen für Programmiersprachen oder ähnliches enthalten sind. Egal auf welchem Gebiet ein Student promovieren will, um den Computer kommt man heute auf keinem Gebiet mehr herum und Ärzte wie Mediengestalter arbeiten täglich mit dem Computer. Das Computerlexikon für Studenten ist also in jedem Fall eine sinnvolle Anschaffung, denn das menschliche Gehirn kann sich oft nur durch mehrmaliges Nachschlagen bestimmte Begriffe und deren Bedeutung merken und das Lexikon bietet hier eine umfassende Sammlung an Begriffen und Abkürzungen, die sich überall nutzen lässt. Auch online beschäftigen sich eine Seiten im Internet mit der Sammlung von computerrelevanten Begriffen und oft findet man hier ausführliche, einprägsame Erklärungen, die langfristig im Gedächtnis haften bleiben. Welche Version eines Computerlexikons ein Student nur bevorzugen sollte, unterliegt seinen persönlichen Möglichkeiten und natürlich ist es auch eine Geschmackfrage ob man Informationen gedruckt oder online bevorzugt.

Bildquellenangabe: Benjamin Klack / pixelio.de

Bitcoin.de-Preis