Wiederherstellung der Daten nach Computercrash

Wiederherstellung der Daten nach ComputercrashNach dem Einschalten des Rechners tut sich nichts und das Gerät fährt nicht einmal mehr hoch? Manchmal ist nur ein kleiner Wackelkontakt die Fehlerquelle für den Totalausfall, aber auch weitaus schlimmere Ursachen können dieses Szenario verursachen. Ein Computercrash, bei dem die Festplatte kaputt geht, ist für die meisten User eine richtige Katastrophe. In den vielen Rechnern ist nur eine Festplatte installiert und darauf sind neben dem Betriebssystem auch alle Programme und die dazugehörigen Daten gespeichert. Verweigert diese Festplatte den Dienst, so fährt der Computer nicht mehr hoch und nur mit großer Mühe lassen sich die Daten noch retten. Manchmal lässt sich die Festplatte als Slave in einem anderen Rechner starten und man kann so die darauf gespeicherten Daten auslesen. In einigen Fällen lassen sich die Daten nur mit speziellen Programmen wiederherstellen und oft hilft nur der Profi, wenn ein Computercrash vorliegt. Auf keinen Fall sollte man heruntergefallene Geräte selbst auf ihre Funktionstüchtigkeit hin prüfen und auch das Aufschrauben von Festplatten vergrößert den Schaden nur, da Staub eindringt und dabei alle Daten unwiderruflich gelöscht werden. Lässt sich die Festplatte in einem anderen Rechner nicht starten, sollte man sie dem Profi überlassen. In einem Datenrettungslabor kann der Fachmann in staubfreier Atmosphäre versuchen, die gespeicherten Daten aus der defekten Platte auszulesen und so den Schaden minimieren. Nach einem Kabelbrand oder dem Installieren fehlerhafter Software sollte man ebenfalls schnell den Profi zurate ziehen, denn eigene Rettungsversuche schlagen hier meist fehl und am Ende ist der Schaden größer als die Rechnung, die der Profi beglichen haben möchte.

Bildquellenangabe: Rolf van Melis / pixelio.de

Bitcoin.de-Preis