Wireless LAN für eine ausreichende Funkreichweite

Wireless LAN für eine ausreichende FunkreichweiteWireless LAN – das sind lokale Computernetzwerke ohne störenden „Kabelsalat“. Bei Wireless LAN (WLAN) erfolgt die Datenübertragung per Funk. Mit dieser Technik lassen sich Computer, aber auch periphere Geräte wie Drucker, Speichermedien oder Router für den Internetzugang problemlos miteinander koppeln. Da die Funkwellen auch durch Wände gehen, müssen keine Netzwerkkabel verlegt werden, was besonders bei weitläufigen Heimnetzwerken oder bei PC-Netzwerken in kleinen Unternehmen von Vorteil ist. Viele tragbare Geräte wie Handys, Net- und Notebooks oder Tablet-PCs werden bereits von Hause aus mit WLAN ausgestattet. Und was könnte einfacher sein, als beispielsweise ganz bequem vom Wohnzimmer aus mit dem Notebook auf Sparbuch.info nach einer lukrativen Geldanlage zu recherchieren, der DSL-Internetzugang mit dem WLAN-Router befindet sich in mehreren Metern Entfernung im Korridor.

Daraus wird ersichtlich, dass WLAN bei entsprechender Funkreichweite eine enorme Bewegungsfreiheit bietet. Bei freier Sicht, also keine dicken Wände oder andere Hindernisse dazwischen, können Entfernungen von mehreren, in einigen Fällen sogar bis zu 100 Metern überbrückt werden. In vielen öffentlichen Einrichtungen wie Hotels oder auf Flughäfen ist der Zugang zum Internet mit dem eigenen Notebook über einen sogenannten Hot-Spot möglich. Je nach Größe der Einrichtung müssen Distanzen von 10 m und mehr überwunden werden. Diese Funkreichweite wird durch leistungsfähige Endgeräte, dämpfungsarme Antennenkabel sowie WLAN-Antennen mit hohem Gewinn erzielt, wobei die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Grenzwerte hinsichtlich der Sendeleistung eingehalten werden müssen.

Bitcoin.de-Preis

Doch diese kabellose Bewegungsfreiheit hat auch einen Nachteil. Je höher die Funkreichweite, umso größer ist auch die Gefahr, dass Dritte beispielsweise von der Straße aus, mit einem WLAN-fähigen Notebook den Verkehr „abhören“. Mitunter ist es sogar möglich, unbefugt den gesamten Datenbestand eines Computers einzusehen. Aus diesem Grunde müssen alle Funknetzwerke durch geeignete Maßnahmen wie Authentifizierung und Verschlüsselung vor Angriffen von außen geschützt werden. Diese Schutzmechanismen sind in der entsprechenden Hard- und Software oftmals bereits vorinstalliert.