Privatpersonen investieren vermehrt in Sachwerte

Wertpapiere sind keine sichere Anlage mehr, das mussten viele Anleger in den letzten Jahren schmerzvoll lernen. Sie verloren zum Teil ihr gesamtes Vermögen, weil sie ihren Beratern vertrauten und sich später herausgestellt hat, dass sie in faule Papiere investiert haben, die über Nacht ihren Wert verloren. Daher wollen immer mehr Privatpersonen ihr sauer verdientes Geld in Sachwerten anlegen, da hier ein kompletter Preisverfall nicht zu erwarten ist.

Welche Sachwerte sind interessant?

Alle Sachwerte, die ihren Wert im Laufe der Jahre nicht verringern oder gar verlieren, sind als Anlage interessant. Kunstgegenstände gehören dazu, auch wenn sie nur für besonders informierte Kenner in Frage kommen und Antiquitäten sind ebenfalls als Wertanlage beliebt. Allerdings verbrauchen die Möbel Platz und sie müssen auch gepflegt werden, damit sie nicht an Wert verlieren. Grundstücke sind ebenfalls als Sachanlage beliebt und auch in Immobilien investieren Privatpersonen vermehrt. Wer kleinere Summen anlegen möchte und zudem kein Lager zur Verfügung hat, investiert sein Geld aber auch gern in Edelmetalle. Gold und Silber gehören hier zu den beliebtesten Anlagemöglichkeiten und da der Goldpreis in den letzten Jahren extrem angestiegen ist und Experten einen Preisverfall befürchten, rückt Silber immer mehr in den Fokus von Privatanlegern. Die Silber-Kraft GmbH macht es den Anlegern vor, denn sie kauft Silberbesteck und -barren, aber auch Schmuck und Silber in jeglicher Form. Wer sein Silber jetzt verkaufen will, findet garantiert schnell einen Käufer und da immer mehr Interessenten dieses Edelmetall kaufen wollen und auch die Industrie Silber braucht, hoffen Privatanleger, dass ihr Vermögen in Silber gut investiert ist.

Bitcoin.de-Preis

Silber gibt es auch als Aktie

Nicht nur Silber selbst, sondern auch Silberaktien werden bei den Anlegern immer beliebter. Sie erkaufen sich damit eine Beteiligung an einer Silbermine und die Papiere können über Wertpapierbörsen gehandelt werden. Allerdings raten Experten den privaten Anlegern ihr Geld nicht nur in Silber anzulegen, sondern ihr Vermögen zu streuen, damit Preiseinbrüche nicht zu großen Verlusten führen.